FlyerDie Bürgerinitiative "Wir bleiben Flughafen" stellt sich und ihr Programm am Donnerstag, den 25.02.2021, ab 19 Uhr per Online-Livestream vor. Den Zugang finden Interessierte auf der Homepage der Initiative: www.wirbleibenflughafen.de.

Der Sprecher der Bürgerinitiative, Christian Schäfer, ist zuversichtlich, dass die Auftaktveranstaltung zu einem konstruktiven Dialog über die Zukunft des Flughafens führt:

"Wir freuen uns darauf, unseren Unterstützern und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus Mülheim, Essen und der Region unsere Bürgerinitiative und unsere Inhalte vorzustellen.“  

Am Mittwoch wird im Essener Rat über die Wettbewerbsausschreibung zum Flughafen entschieden. DieMülheimer BI „Wir bleiben Flughafen“ ist sauer.

Zum Artikel der Funkemediengruppe (€ • WAZ/NRZ plus)

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in Mülheim unterwegs sind und gefragt werden: „Wat machen Sie denn da?“ Es könnte Inge Merz sein. Im Artikel spricht sie mit Familie Wagner, die in den Feldern am Flughafen Essen/Mülheim unterwegs ist.

Zum Artikel der Funkemediengruppe (€ • WAZ/NRZ plus)

Stefan Kulas On Location grossStefan Kulas • Pressearchiv PitstopEs wird eine der herausragenden Mülheimer Firmenansiedlungen 2021 werden. Die Werkstattkette Pitstop baut am Flughafen ihre neue Zentrale.

Zum Artikel der Funkemediengruppe (€ • WAZ/NRZ plus)

Mülheims SPD will eine Zukunftsperspektive für den Flughafen Essen-Mülheim unbedingt geprüft sehen. Dafür startet sie nun eine Initiative.

Zum Artikel der Funkemediengruppe (€ • WAZ/NRZ plus)

In den Zeitungen wurden heute Artikel zum Start der Onlinepettion veröffentlicht.

Zum Artikel der Funkemediengruppe (€ • WAZ/NRZ plus)

findet man folgende Vorlage 0169-2021-7 und Vorlage - V 21/0105-01

„Als Perspektive steht ein neues, innovatives Stadtquartier für rd. 6.000 Bewohner*innen und 2.000 Beschäftigte bei gleichzeitig konsequentem Arten- und Freiraumschutz.“

steht folgendes zu lesen:

"Flughafen Essen/Mülheim: Neue Initiative kämpft für Erhalt"

Wir bleiben Flughafen – Neue Initiative will Flughafen-Areal erhalten

Der Flughafen Essen/Mülheim hat in vielerlei Hinsicht Schützenswertes zu bieten. Seit vielen Jahren setzt sich daher die Arbeitsgemeinschaft Flughafen und Ökologie Essen/Mülheim e.V. (AGFÖ) u.a. dafür ein, den Umwelt- und Landschaftsschutz für die Freifläche des Flughafens zu erhalten. 
Sie gab jetzt auch den Anstoß für die Bürgerinitiative „Wir bleiben Flughafen“.
„Ob beim Thema Umwelt und Ökologie, Freizeitwert oder als Wirtschaftsfaktor, der Flughafen Essen/Mülheim hat viel mehr zu bieten als viele vielleicht denken. Diesen Argumenten bieten wir ab sofort ein Podium.“, so Christian Schäfer, Sprecher der neuen Initiative.